Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf Social Media teilen

 


WILLKOMMEN auf der GESAMTHOMEPAGE von Birgit Kober.

Sie können sich schon hier entscheiden, ob Sie sich gleich weiter auf meine extra Homepage leiten lassen, die sich nur mit mir und dem Sport beschäftigt oder ob Sie lieber noch ein bisschen hier bleiben.

In jedem Fall viel Spass auf meiner Seite!


Hier geht es zur neuen Sporthomepage (einfach auf das Foto klicken!)

 


 Hier geht es zur Hauptseite der BIRGIT XXL Seite


... an die Menschen, die mir geholfen haben, sportlich "durchzustarten" und die mir auch jetzt auf meinem Weg zur Seite stehen


 

Es war und ist nicht leicht, in München passende Trainingsmöglichkeiten für Rollstuhlfahrer im Bereich "Wurf" zu finden. Das ist nicht so nach dem Motto: "Ich will wieder Sport machen, dann such ich mir mal schnell einen Verein!" Erfreulicherweise treffe ich von Zeit zu Zeit auf sehr offene, hilfsbereite Menschen, die mir geholfen haben, dieses Trainingsproblem zu lösen.

Bis dahin (Herbst 2008) habe ich mir selbst mit Training im Gang zur Tiefgarage und im Park beholfen. Hier ein Link zu diesen ersten "Trainingsimpressionen".  (Jetzt nicht mehr nötig...)


 

Als ich wieder mit dem Sport angefangen habe (Mai/Juni 2008) mußte ich im Behindertensport viele eigene Wege gehen. Eigene Wege deshalb, weil die Unterstützung in meinem Bundesland, in meiner Stadt, in diesem Bereich einfach gefehlt hat.      

        Danke ich sehr herzlich, dass ich für diesen tollen Verein starten darf!!


 

 

-->Weiter danke ich dem für mich besten Trainer, Joachim LIPSKE

der sich einfach auf das "Abenteuer Behindertensport" eingelassen hat, mich "als Hobby" trainiert, mit dem ich total viel Spaß habe, und von dem ich sehr viel lernen kann!

(In diesem Zusammenhang auch vielen Dank an Herrn Rauh, der dieses Training erst möglich gemacht hat)

 

 

 

 

 


Dem ESV-München danke ich ebenfalls, daß ich dort im Sommer (und im Kraftraum) Trainingsmöglichkeiten habe, und wieder so aufgenommen wurde als wäre ich seit meiner Jugend nie weggewesen. Die "kleinen Werfer" trainieren zu dürfen ist großartig, Simone, Du bist eh die Beste (!!), und Ihr gebt mir immer das Gefühl, vollkommen "normal" zu sein. 

 

 

 

 


 

 

 

--> Und ohne den Harald Wiesmannhätte ich so manche Durststrecke in der Anfangszeit wohl gar nicht durchgehalten. Zudem hat er immer ein "offenes Ohr" für mich, steht mir auch weiter mit Rat und Tat zur Seite. 

 

 


Weiter lieben Dank an meine beste Freundin Sabine Lehrmann die oft auf meine drei Katzen aufgepasst hat, jetzt ist sie vielfach meine Begleitperson auf Wettkämpfen und Trainingslagern. 

 

 ... und last but not least ganz herzlichen Dank an Alexandra Latour, die in der ersten Zeit ein paar Mal mit dabei war!

 

 


 Das sind Marcel und Claudia Hampp, meine Nachbarn. Seit Sabine selbst Katzen hat, kümmern sie sich während jeden Trainingslagers, Wettkampfes und anderer großer Events um meine vier "Glücksfelle".

Ohne die beiden könnte ich nicht weg, sie sind die Basis, dass ich den Sport beruhigt ausüben kann, nie Sorgen haben muss und immer weiss, dass die Drei in den besten Händen sind.

Herzlichen Dank Euch beiden!!

 

 


 

 

Familie GroßFamilie Groß

 

 

Und dann gibt es noch meine unmittelbaren Nachbarn, die Familie Groß, die ebenfalls sehr gerne auf meine Katzen aufpasst, und mir auf diese Weise den Rücken frei hält, dass ich sorglos, zu Wettkämpfen und auf Traininglehrgänge fahren kann.